Zur NavigationLogin

DE EN

A3: Vergröberung von frequenzabhängigen Phänomenen und Gedächtnis in kolloidalen Systemen

In Theorien des dynamischen „Coarse-graining“ wird oft angenommen, dass die ausintegrierten „schnellen“ Freiheitsgrade sich adiabatisch an die Konformationen der verbliebenen „langsamen“ Freiheitsgrade anpassen. Bei unvollständiger Trennung der Zeitskalen jedoch treten in dem vergröberten Modell Gedächtniseffekte auf. In diesem Projekt sollen verschiedene Strategien erkundet werden, sie zu implementieren: (i) Direkte Rekonstruktion von Gedächtniskernen aus dynamischen Korrelationsfunktionen, (ii) Konstruktion von äquivalenten Markovmodellen mit virtuellen Freiheitsgraden. Diese Strategien sollen an dem Beispiel von geladenen Kolloiden in Elektrolytlösung entwickelt und erprobt werden.


Computing bulk and shear viscosities from simulations of fluids with dissipative and stochastic interactions
Gerhard Jung, Friederike Schmid
The Journal of Chemical Physics 144 (20), 204104 (2016);
doi:10.1063/1.4950760

Kontakt

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Weitere Informationen